Online Community Building

Die Königsdisziplin im Internet

Online Community Building ist das komplexeste und damit schwierigste Vorhaben in der Online Kommunikation.

Dabei geht es NICHT um Follwerzahlen, Abonnenten und Reichweiten, sondern um user-generated Content, der aus der Dynamik einer spielerisch interagierenden Gemeinschaft von User entsteht.

Angewandte Soziologie

Online Communities sind durchaus mit Gemeinschaften zu vergleichen, die sich zum regelmäßigen Austausch treffen und Projekte initieiren mit denen sie ihre Umwelt verändern und beiflussen wollen.

Online Communities funktionieren bildlich gesprochen wie digitale Vereine und deren Aufbau und Betrieb ist zum großen Teil angewandte Soziologie. Denn die Regeln menschlicher Interaktion sind online und offline erstaunlich ident.

Zweck, Rollen und Rituale

Online Community Building ist KEINE Frage der Technologie und IT-Infrastruktur, sondern in erster Linie die klare Definiton des Community-Zwecks für die User, die Rollen in der Community, wo die Anreize für eine nachhaltige Interaktion liegen und welche Rituale die Community Mitglieder erfolgreich binden.

Uniqueness schafft auch dabei die notige Relevanz, um die User zu überzeugen.

Prozess

Eine Online Community verfolgt immer eine „höheres“ Ziel. Sie lebt wie jede Community von den Rollen die User einnehmen, Rituale die Staus und Zuschreibung beeinflussen und Anreizen sich eiunzubringen und mit anderen zu interagieren.

Das alles passiert nicht zufällig sondern erfordert einen durchdachten Planungs- und Umsetzungsprozess. Dieser Prozess stellt sicher, dass alle wichtigen Grundlagen für die erfolgreiche Umsetzung erarbeitet wurden und vorhanden sind.

Aktuelle Blogbeiträge aus dem Bereich Online Community Building