KMU-DIGITAL: Dieses Jahr noch 1.000 Euro E-Commerce und Social Media Förderung holen

Am 32. Dezember ist es zu spät, um es salopp auszudrücken. Seit September 2017 läuft das Förderprogramm KMU-DIGITAL für Beratung und Qualifizierung und es geht zu Ende. Wie das Programm im Überblick aussieht beschreibt dieser Artikel: KMU DIGITAL – Förderprogramm für Beratung und Qualifizierung von KMU auf Unternehmerweb. In diesem Artikel wollen wir uns mit einem der drei Beratungsschwerpunkten auseinandersetzen, für den die Förderung gilt: E-Commerce & Social Media.

E-Commerce & Social Media – Der Weg zum Erfolg in 3 Schritten

Schritt 1 – Analyse

Der erste Schritt besteht aus einer Analyse der Rahmenbedingungen in Bezug auf die eigene Positionierung und die der Mitbewerber. Es geht darum die eigenen Stärken und Schwachen aus einer externen Sicht zu erkennen und diese zu bewerten. Dazu werden verschiedene Tools, wie die Analyse des Userverhaltens auf deiner bisherigen Website und die Positionierung in den Rankings der Suchmaschinen, sowie das Klickverhalten (On-Page-Analyse) untersucht.

Dann werden die Mitbewerber betrachtet und in Beziehung zu den Ergebnissen der Eigenanalyse gesetzt. Zielsetzung in diesem Schritt ist es quantitativ belastbare Ergebnisse zum Ist-Zustand zu erhalten und eine Ausblick dafür zu bekommen, welche Maßnahmen in Bezug auf Suchmaschinenoptimierung, Inhalte, mögliche Verkaufsstrategien und den Einsatz von Sozialen Netzwerken möglich und sinnvoll wären.

Schritt 2 – Leitfadeninterview oder Workshop

Leitfadeninterview

„Alles benötigte Wissen liegt im Unternehmen – es muss nur gehoben strukturiert und bewertet werden.“ Dieser Grundsatz gilt auch für kleine Unternehmen mit der Maßgabe, dass manches Wissen aus dem Umfeld des Unternehmens bezogen werden muss. Kunden, Partner, Lieferanten und Freunde sind hier eine nicht zu unterschätzende Quelle. Wir sind alle Experten für unseren Alltag und natürlich auch unseren Beruf. Diese Tatsache machen wir uns zunutze.

Deshalb werden die Expert*innen zu einer überschaubaren Runde gebeten und ein Leitfaden-Expert*inneninterview in der Gruppe geführt. 3-5 Teilnehmer diskutieren 60-90 Minuten lang unter Anleitung die Kundenbedürfnisse, deren Verhalten, die Analyseergebnisse, die möglichen Ziele und die offenen Fragen des Moderators.

Die Auswertung der Interviews erfolgt nach der Methoden der qualitativen Inhaltsanalyse und erbringt in seiner verdichteten Form eine sehr gute Grundlage für den weiteren Prozess.

Workshop

Alternativ ist auch ein Workshop möglich und sinnvoll. Der Workshop bietet den Vorteil der längeren Interaktion auf unterschiedlichen Ebenen. Die Teilnehmer eines Workshops sind formatbedingt stark persönlich involviert. Dauer 4-5 Stunden;

Schritt 3 – Konzeptausarbeitung für die spätere Umsetzung

Nun wird aus den vorangegangenen Schritten ein Konzept entwickelt, das alle Ergebnisse der Vorgespräche, Analyse, Expert*innengespräch, Workshop berücksichtigt und Lösungen für die Zielerreichung anbietet. Neben den möglichen Umsetzungsschritten, die meist in einem modularen Umsetzungskonzept aufgearbeitet werden, ist auch eine Budgetübersicht in Form einer Kostenabschätzung mit einer zeitlichen Aufteilung der erforderlichen Mittel für die Umsetzung beinhaltet.

Wenn Sie der Überzeugen sind, dass dies eine Möglichkeit darstellt, in Zukunft im Online Bereich erfolgreich zu sein, setzen Sie sich noch heute mit mir in Verbindung. Wir erstellen ein individuelles Angebot zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse, denn die Anmeldung ist nur noch bis 31.12.2018 möglich.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung zur Beratung nur bis 31.12.2018 möglich ist. Alle Beratungen müssen bis 31.3.2019 durchgeführt sein, bis 31.5.2019 haben Sie Zeit, alle erforderlichen Dokumente hochzuladen und die Förderung abzuschließen. Alle geförderten Beratungen müssen durch eigens qualifizierte Berater*innen (Unternehmensberater und IT-Dienstleister des FV UBIT und Mitglieder des FV Werbung und Marktkommunikation) durchgeführt werden. Meine Zertifizierung finden Sie hier: https://corporate-interaction.com/people/thomas-nasswetter/certified-e-commerce-social-media-expert/

 

Thomas Nasswetter

E: moc.n1544423629oitca1544423629retni1544423629-etar1544423629oproc1544423629@nt1544423629

T: +43 699 11520684

Hinweis: Dieser Artikel ist zuerst auf unternehmerweb.at erschienen

Datum: 22.11.2018
Autor:
Thomas Nasswetter

Newsletter abonnieren

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Schlagwörter

Kategorien

Aus der 3D-Werkstatt

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.